Frohe Weihnachten 2020

22. Dezember 2020
Frohe Weihnachten 2020
24.Dezember

Frohe Weihnachten 2020

Weihnachten 2020!

Ein etwas anderes Weihnachten oder?

Ein etwas anderes Jahr, also wir vermutlich alle gedacht haben. Ich glaube niemand hätte hier richtig getippt bei der Frage: wo siehst du dich in 10 Jahren, im Jahr 2020?

Es ist schwer in Worte zu fassen; einfach schwer zu begreifen.

Natürlich hätten auch wir gerne eine schöne große weihnachtliche Familienfeier. Sind wir ehrlich, manche der Verwandten sieht man nur einmal im Jahr. Und das zu Weihnachten. Aber nein. Dieses Jahr nicht. Obwohl ich ein irrsinniger Familienmensch bin. Es tut einfach weh und ist traurig. Aber versuchen das Positive zu sehen. Ich bin überaus glücklich, dass ich mit unseren Kids das Weihnachtsfest erleben darf. Nicht alle haben dieses Glück, dass weiß ich leider auch. Ihre Vorfreude, ihr kinderlicher Glaube an das Christkind. So schöne Eigenschaften, die ihnen hoffentlich noch Lange erhalten bleiben. So auch wie der Glaube an unseren Elf. Unser kleiner Mittens. So haben sie ihn genannt. Zum ersten Mal hat er uns diesen Dezember mit seinen Späßchen, Spielen und Überraschungen die Tage versüßt. Eine Tradition die sogut bei ihnen angekommen ist und die gerade in diesem Jahr etwas mehr Besonderheit zu uns gebracht hat.

Wer sich jetzt fragt worüber ich rede: Auf meiner Facebook Seite habe ich meinen diesjährigen Adventkalender mit all seinen Aktionen bestückt, sowie ein Highlight auf meinem Instagram Account erstellt. Es ist die Tradtion: The Elf on the Shelf. Ein Elf welcher jeden Abend dem Weihnachtsmann einen Bericht über die Familie abliefert. Auch über die Wünsche und Träume der Kinder. Also sie können ihm alles sagen. Wichtig ist nur, sie dürfen ihn nicht angreifen, sonst verliert er seine magische Fähigkeit und kann nicht zum Nordpol zurückfliegen. Reden darf er leider auch nicht, aber er hört sehr gerne zu. Und es ist eine Überraschung ob man einen ganz braven Elf bekommt oder einen Schlingel. Wir hatten da wirklich Glück. Auch wenn er das Nikolsackerl geplündert hat und die Bürotür zumauern wollte, er hat es alles mit seinem kleinen süßen Grinser gemacht.

Leicht?

Ich glaube es ist erlaubt zu sagen, dass dieses Jahr nicht leicht war. Für niemanden. Wobei ich vermutlich bei meinem Blog mit meinen Neujahrswünschen mehr zu diesem Thema schreiben werde. Weihnachten nutze ich ja meist um meine jährliche To-Do Liste auf den neuesten Stand zu bringen. Lasst uns doch mal einen Blick darauf werfen. Es faszinierd mich selber, wenn ich meine alten Blogbeiträge hierzu durchlese. Viel wurde bisher geschafft. Genausoviel aber auch nicht. Und doppelt soviel hat sich geändert. (geht das mathematisch überhaupt 🙂 )

Meine Pläne für dieses Jahr – das Jahr 2020 – wurden fast alle über den Haufen geworfen. Wenn ich es einfach einmal so plump ausspreche. Ich wollte sogerne noch viel tiefer in die Familienfotografie einsteigen. Keine Chance. Frühling = Berufsverbot. Sommer = aufholen der erlaubten Shootings. Herbst/Winter = was erlaubt ist ein wenig machen und dann auch wieder Studio geschlossen. Im Grunde war ich froh, dass ich überhaupt hin und wieder die Kamera in Händen halten durfte. Das Erstaunliche dabei ist, dass ich trotzdem auch für die anderen Bereiche meiner Arbeit (Social Media, Website, SEO, EMails, Weiterbildungen, Werbungen,…) viel weniger Zeit hatte. Soviel ist liegen geblieben. Dafür hatte ich viel mehr Zeit mit meinen Kindern.

               Und über das was geschafft wurde bin ich stolz.

Die langen und wachen Nächte haben sich ausgezahlt. Auch wenn es an den Kräften zerrt (die Jüngste bin ich auch nicht mehr 🙂 ). So kann ich euch aber beispielsweise ab jetzt auch mehr Babybauch Produktsamples im Studio zur Ansicht geben. Interessanterweise haben hier unbewusst Neugeborene bisher dominiert. Ich habe auch endlich mit Produtkfotos angefangen. So dass mein Kundenbereich euch einen schönen Einblick zeigt. Wobei auch schon die Überlegungen hier sind, inwieweit ich euch diese Fotos auch so auf meiner Website zeigen kann. Sie sind sehenswert 🙂 Und für 2021 geht es weiter. Denn ein paar ältere Produkte müssen Neuen – ganz ganz ganz tollen – Produkten weichen. Hier müssen natürlich neue Fotos her.

Ich gebe zu, ich habe noch nicht viel mehr über mein ToDo nachgedacht. Es ist ein Ausnahmejahr, eines welches Ungewiss endet und 2021 fängt genauso Ungewiss an.

Natürlich wird meine ToDo Liste nie leer sein. Dazu habe ich zuviel vor, zuviele Ideen und zuviele Wünsche, aber selbst die Hauptpunkte sind noch fraglich. Ob ich nächstes Jahr die geplanten Familienshootings nachholen kann. Ob ich einen weiteren speziellen Bereich in der Babybauchfotografie anbieten kann. Oder ob ich endlich einmal ein paar mehr Selbstportraits von mir schaffe :). Soviele „ob“.

Niemand weiß im Moment was, wie und wann nächstes Jahr erlaubt und möglich sein wird. Eine erschreckende Realität. Der ich versuche Positiv entgegen zu schauen. Versucht es auch. Es ist nicht immer leicht. Jeder versteht das. Wir sind Menschen, mit Fehlern, Gefühlen, Hoffnungen und Träumen.

Versuchen wir – jeder auf seine Art und Weise – das beste aus diesem Weihnachten zu machen. In diesem Sinne wünsche ich euch besinnliche, ruhige, familiäre Weihnachten 2020!

 

Gruss und Kuss

Eure Neugeborenen, Babybauch und Familienfotografin Sabrina Zisch-Ortner
Eure Neugeborenen, Babybauch und Familienfotografin Sabrina Zisch-Ortner
Happy New Year Nächster Beitrag Happy New Year
Total: