ein wunderschoenes und lustiges Silvester 2019 wuenscht euch eure Fotografin Sabrina Zisch-Ortner

Ein Jahr ist um.

Jedes Jahr denke ich mir dabei das Gleiche: Die Zeit ist viel zu schnell vergangen. So schnell feiern wir heute wieder Silvester. Den Gedanken kann ich leider nicht mehr abstellen.

Ein Jahr mit vielen Tiefs und einigen Hochs. Im Internet ist es nicht zu übersehen, dass sich die vielen Posts, Bilder und Erzählungen häufen von den perfekten Leben. Dem perfekt geschmückten (zu den Jahreszeiten passenden) Haus, den tollen Urlauben, der immer gut gelaunten Familie… es sieht alles so leicht und wie in einer Wolke schwebend aus.

Wenn es wirklich so ist, freue ich mich für jeden Einzelnen. Der richtige Alltag zeigt nur meist, dass das wahre Leben doch ein wenig anders aussieht und das hinter dem Vorhang immens viel Arbeit steckt. Überlegt wie oft euer Kind freiwillig bei einem einzelnen Foto mitmacht? Dann soll dieses Foto aber auch noch ein ganz spezielles aussehen haben, zu genau dieser Zeit passieren und sofort funktionieren, weil noch 20 weitere Fotos anstehen. Das erschwert die Tatsache gleich noch ein wenig. Keine Frage, es ist harte Arbeit. Es ist bei den meisten ein Beruf. Deswegen finde ich es aber auch sehr schön, dass hin und wieder ein Blick hinter die Kulissen gewehrt wird. Für viele junge Mamas ein teilweise wichtiger Blick.

So auch dieses Jahr bei mir.

Ich bin eine Mama, eine Frau, eine Ehefrau und habe einen Job in der Selbstständigkeit. Bei welchem ich es noch nicht schaffe ganz normale Büroöffnungszeiten einzuhalten. (Wer arbeitet schon gerne sehr häufig in seiner Freizeit, an seinem Wochenende, das doch der Familie gehören sollte?). Aber ich gebe auch offen zu, ich habe es mir so ausgesucht.

Mit Kindern erlebt man öfters Überraschungen, die den Plan über Bord werfen. Es war ein großes auf und ab, denn im Endeffekt hat sich immer gezeigt, dass ich es Liebe was ich mache. Das ich unheimlich dankbar bin, dass ihr mir euer Vertrauen geschenkt habt und das ich mich mehr als Freue, darüber, dass eure Kinder Erinnerungen haben. Von sich, von euch, von eurer Familie.

Erinnerungen, welche ich dieses Jahr bei unserer eigenen Familie öfters als normal festgehalten habe. Denn wenn wir zurück zum wahren Leben gehen. Wir hatten einen Start in das Jahr 2019 der mich sehr an meine Grenzen brachte. Valentinstag, ein Tag der mir noch nie so egal war. Denn in dieser Zeit lag unser ältester Sohn auf der Intensivstation im Krankenhaus. Innerhalb eines Tages brachte uns die Zeit von einem gemütlich kuscheln und plaudern im Bett in der früh ins Spital. Mit einem Kind, welches nicht ansprechbar war, welches weggetreten war, welches einen Krampfanfall nach dem anderen hatte und ins Koma fiel. Und die Ärzte machten einen Test nach dem anderen.

Bis heute weiß ich nicht wem ich danken soll, dass er nach 2 Tagen aus dem Koma aufgewacht ist. Einfach so. Es brauchte natürlich ein paar Wochen bis er wieder der Alte war. Aber er war es dann wieder. Der Alte. Das schönste Glück, welches man mir dieses Jahr gemacht hat. Diese Hilflosigkeit, die Ungewissheit (bis heute weiß man nicht warum dies passiert ist.) eine Situation die ich – ehrlich gesagt – nie wieder erleben will. Und es auch niemanden wünsche.

Deswegen, den Wunsch nach Gesundheit, ernst nehmen. Was Besseres kann es nicht geben! Aus diesem Grund wünsche ich allen Gesundheit im neuen Jahr, und zwar viel davon!

Soviel zu unserem Blick hinter den Vorhang.

Obwohl ich keine Mamabloggerin in dem Sinn bin, da es bei mir um viele unterschiedliche Familien geht, um viele Fotos und hoffentlich doch auch das ein oder andere interessante Thema welches es auf  meinem Blog zu lesen gibt, welche es mir vielleicht erlaubt in die Bloggerszene einzusteigen.

Aber was ich dadurch auch gerne einmal wiedersagen möchte. Ich bin Fotografin. Ja, mit Herz, Liebe und Verstand. Aber. Ich bin eine Mama, eine Frau, eine Ehefrau. Ich habe, wie viele die bei mir zwecks eines Fotoshootings anfragen, eine Familie. Ein Leben mit Höhen und Tiefen. Dieses Leben braucht Zeit, die man ihm widmet.

Ich liebe

meine Arbeit, meine Kunden welche vor Glück strahlend mein Studio verlassen und meine Familie. Alles unter einen Hut zu bringen ist nicht immer leicht, aber eine schöne Herausforderung.

Ich wollte für das neue Jahr einmal unterbringen, dass hinter jedem Foto ein Mensch steht, der dies gemacht hat. Ein Mensch, der genauso Gefühle, genauso ein Leben mit Höhen und Tiefen, genauso eine Familie hat wie ihr.

 

Die Spannung steigt und ich bin neugierig darauf was das neue Jahr bringen wird und hoffe insgeheim doch ein wenig, dass es besser wird als 2019.

Ich freue mich darauf viele neue Gesichter und Familien Kennenlernen zu dürfen und natürlich genauso darauf alte Bekannte in meinem Studio begrüßen zu dürfen.

Auf ein Jahr voller Überraschungen!

Mit diesen Worten möchte ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen!

Eure Neugeborenen, Babybauch und Familienfotografin Sabrina Zisch-Ortner